Das Line-up des 11. UNDERDOX Filmfestivals:

plakat_web

Lav Diaz: A LULLABY TO THE SORROWFUL MYSTERY – SG/PH 2016 – 482 Min
Félix Dufour-Laperrière:
TRANSATLANTIQUE – CAN 2014 – 72 Min
Selma Doborac: THOSE SHOCKING SHAKING DAYS, Österreich / Bosnien und Herzegowina, 88 Min – Deutsche Erstaufführung (Regisseurin ist zu Gast)
José Luis Guerín: L’ACCADEMIA DELLE MUSE (ACADEMY OF MUSES), Spanien 2015, 92 Min (präsentiert von European Art Cinema Day 2016)
Djamel Kerkar: ATLAL, Frankreich / Algerien 2016, 100 Min – Deutsche Erstaufführung (präsentiert von DOK.fest München)
KHAVN: ALIPATO – THE VERY BRIEF LIFE OF AN EMBER, Philippinen / D 2016, 87 Min – Deutsche Erstaufführung
Lewis Klahr: SIXTY SIX, USA 2015, 90 Min (Regisseur ist zu Gast)
Salomé Lamas: ELDORADO XXI, Portugal 2016, 125 Min
Oliver Laxe: LAS MIMOSAS, Span / Marokko / F 2015, 83 Min – Deutsche Erstaufführung
Pere Portabella: INFORME GENERAL II. EL NUEVO RAPTO DE EUROPA (GENERAL REPORT 2. THE NEW ABDUCTION OF EUROPE), Spanien 2016, 126 Min – Deutsche Erstaufführung
Ben Rivers: THE SKY TREMBLES AND THE EARTH IS AFRAID AND THE TWO EYES ARE NOT BROTHERS, GB 2015, 95 Min – A DISTANT EPISODE, GB 2015, 18 Min
Volker Sattel: LA CUPOLA, D 2016, 40 Min
Philipp Scheffner: HAVARIE, Deutschland 2016, 93 Min
Tatjana Turanskyj: ORIENTIERUNGSLOSIGKEIT IST KEIN VERBRECHEN (zusammen mit Marita Neher), D 2016, 76 Min – TOP GIRL, D 2015, 94 Min (Regisseurinnen sind zu Gast)
César Vayssié: UFE (UNFILMEVENEMENT – AFILMEVENT), Frankreich 2016, 153 Min – Deutsche Erstaufführung (Regisseur ist zu Gast) (präsentiert von Tanztendenz München)
Wang Bing: TA’ANG, China 2016, 148 Min
Apichatpong Weerasethakul: VAPOUR, Thailand 2015, 21 Min
Philip Widmann: EIN HAUS IN NINH HOA, Deutschland 2016, 108 Min (Regisseur ist zu Gast)

UNDERDOX Specials:

Länderfocus: Québec experimental & transzendental
Artist in Focus: Seamus Harahan (Regisseur ist zu Gast, präsentiert vom Leiter des Berwick Film & Media Arts Festival Peter Taylor)
Kurzfilmprogramme UNDERDOX dokumente & experimente
Lost & Found: Marquard Bohm
16mm-Projektoren-Performance: Gaëlle Rouard (Frankreich)

Dieser Beitrag wurde unter Festivalprogramm abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.