Programmflyer (Download PDF)
Plakat (Download PDF) 

UNDERDOX halbzeit PART I: UTE AURAND
poems of a light

Am Meer 1994 | 3 min | 16mm
Die Insel Hiddensee, ein Spaziergang. Leuchtender Sanddorn, blau-grüner Horizont. Währenddessen spielt und singt die japanische Filmemacherin Utako Koguchi am Klavier.

Kopfüber im Geäst 2007 | 15 min | 16mm | stumm
Erinnerungsbilder der Filmemacherin, aus der Zeit zwischen dem Tod der Mutter und des Vaters (2000-07). Verwandlung von Orten und Gefühlen, entstiegen aus Kindheitsstimmungen.

Lisa 2017 | 5 min | 16mm
Die japanische Freundin Lisa (Risa) Tamaru, gefilmt in Berlin und Yokohama. Der Film gehört zu einer Serie kurzer Portraits, die persönliche Gesten und Augenblicke jenseits des Erzählerischen und Dokumentarischen freisetzen.

Four Diamonds 2017 | 5 min | 16mm
Erinnerungen an New England, 2012. Ein paar ältere Damen beim Bridge-Spielen, das stürmische Meer in Cape Cod. Dazu die Musik von Etienne Grenier.
„Ein Film leicht wie eine Skizze, voll jener erfrischenden Nachdenklichkeit, mit der der Wind am Meer einem den Kopf durchpustet.“ – Fabian Tietke

UNDERDOX halbzeit PART II: ROBERT BEAVERS
shadows of a sound

The Hedge Theater 1986-90/2002 | 19 min | 35mm
„The buoyant spaces of Borromini’s churches, the sewing of a buttonhole, and a grove of trees with empty birdcages are the setting in which I search for the unseen measure of love.“ Robert Beavers


The Suppliant 2010 | 5 min | 16mm
Die kleine Statue des „Flehenden“ hebt ihren Arm zu einem abwesenden Gegenüber. Zu einer Gottheit? Zur strahlenden Sonne, die durch die Fenster einer Wohnung der Brooklyn Heights eindringt? Zum Freund, der die Räume einst bewohn- te? Eine Anrufung, ein Lied.

„Der Klang, die Welt...” 2018 | 4 min | 16mm
Der Architekt Dieter Staehelin, seine Gedanken zur Musik. Dann spielen er und Cécile Staehelin eine Arabeske des tsche- chischen Komponisten Bohuslav Martinů.

Frühere Festivalausgaben finden Sie im Archiv.