Abonnieren Sie den UNDERDOX Newsletter!
programmflyer 2018 (DE, PDF)
katalog 2018 (EN/DE, PDF) 

donnerstag 11 okt – opening night

19.00
filmmuseum

anschließend
empfang im stadtcafé

Le livre d´images (The Image Book)
Jean-Luc Godard
  
CH 2018 – 85 min – franz., engl., russ., arab. OmeU
Erinnerst du dich noch daran, wie wir vor langer Zeit unsere Gedanken trainiert haben? Meistens gingen wir von einem Traum aus.... Wir fragten uns, wie in völliger Dunkelheit Farben von solcher Intensität in uns entstehen konnten. Mit leiser, leiser Stimme, die große Dinge sagt, überraschend, tief und präzise. Bild und Worte. Wie ein schlechter Traum, geschrieben in einer stürmischen Nacht. Unter westlichen Augen. Die verlorenen Paradiese. Der Krieg ist da.
Eine halluzinogene Collage vom 85jährigen Großmeister JLG.

Cinema português: The School of Reis
Sophia de Mello Breyner Andresen

João César Monteiro   PT 1969 – 17 min – 35mm – port. OmeU
Poetischer Dokumentarfilm über die portugiesische Autorin Sophia de Mello Breyner Andresen, die als erste Frau den Prémio Camões erhielt.

freitag 12 okt

18.30
filmmuseum

Cinema português I
The School of Reis
António Reis, Margarida Cordeiro, João César Monteiro

PT 1970-1995 – 35mm – port. OmeU
Portugal führt mit Pedro Costa, Miguel Gomes und João Pedro Rodrigues das Kino wieder zu seiner ursprünglichen Kraft zurück. Die Begründer dieser großen Tradition wirken bis heute auf die junge Generation nach.
zu gast: Miguel Valverde (Indielisboa)


18.30
werkstattkino

Djamilia
Aminatou Echard 
 
FR 2018 – 84 min – kirg., usbek., russ., engl., franz. UmeU
Gespräche mit Frauen in Kirgistan. Brandaktuelle Verworfenheiten, ein feministischer Film. Gefilmt auf Super8, bei dem jedes Korn unter die Haut geht.

Toi qui
Claire Angelini
   FR 2018 – 17 min – franz. OmeU
Dziga Vertov war ein unermüdlicher Förderer der Sache der Frauen und ihrer konkreten Emanzipation. Ein Montage-Film als Hommage an den großen Avantgardisten.


20.30
werkstattkino


Ne travaille pas (1968 – 2018) 
Don't Work (1968-2018)

César Vayssié
   FR 2018 – 88 min – franz. OmeU
Das letzte Jahr im situationistischen Schnelldurchgang. Dance Art trifft auf Street Art, YouTube, Graffiti und Demoplakate. Ein viraler filmischer Schnappschuss und politisches Echo auf die 68er Jahre, fünfzig Jahre danach.


21.00
filmmuseum



Johann Lurf   AT 2018 – 99 min – versch. Sprachen o. UT
Zeitreise quer durchs All: Eine verblüffende Kompilation der Film-Sternenhimmel von 1905 bis in die Gegenwart. Ein etwas anderer Star-Atlas der Filmgeschichte!
zu gast: Johann Lurf


22.30
werkstattkino

eintritt 5 €


Traces of Garden 
Wolfgang Lehmann   SE/DE 2014-16 – 71 min – o. Dialoge
Digitaler Neo-Impressionismus und kinematographischer Nacht-Trip in die Farbenpracht der Natur.
zu gast: Wolfgang Lehmann

samstag 13 okt

16.30
werkstattkino

La muerte del maestro (The Death of the Master)
José María Avilés  
EC/AR 2018 – 62 min – span. OmeU
Das verheerende Erdbeben in Ecuador 2016. Ein alter Gutsverwalter erfährt im hochgelegenen Angamarca davon aus den Fernsehnachrichten. Und er entdeckt beunruhigende Zeichen. Ein Meisterstück à la Bresson, durch das der Wind zieht.

La sombra de un dios
(A God’s Shadow)

B. Hetzenauer  
AT/DE/MX 2017 – 20 min – span. OmeU
Chon, Mitglied der Wirrárika, erzählt die Geschichte vom Schamanen-Sohn Faustino, der sich zum Gott und geistigen Führer erklärt hatte und mit einer bewaffneten Gruppe die Dörfer bedrohte. 
zu gast: José María Avilés


18.30
filmmuseum

Cinema português II
Die 1980er Generation
Salomé Lamas, Jorge Jácome, Ico Costa, Marta Mateus und Pedro Peralta  
PT 2012/2016-17 – port. OmeU
Die Generation der in den 1980er Geborenen macht aufsehenerregendes Kino in der Tradition der Reis-Schule, vermittelt durch die Filme von Pedro Costa.
zu gast: Miguel Valverde (Indielisboa)


18.30
werkstattkino

Manivelle
Fadi [the fdz] Baki 
  DE/LB 2017 – 29 min – div. OmeU
Mockumentary über einen Riesenroboter, den die Franzosen 1945, anlässlich der Unabhängigkeit des Libanon, der noch jungen Republik schenken.

The Bird and Us
Félix Rehm
   FR 2016 – 9 min – engl. OV
Constantin Brâncuşis „L'Oiseau dans l'espace” war nach einem Zollstreit im Jahr 1928 die erste abstrakte Skulptur, die den Status eines Kunstwerks erhielt. Der Fall in seiner philosophischen Tiefe und mit all seinen Absurditäten.

Das Gestell
Philip Widmann
   DE 2017 – 30 min – japan., deut. OmeU
Ein Film über Martin Heideggers Technik-Begriff „Gestell”? Ein anspruchsvolles Unterfangen, in schönstem Schwarzweiß. Und was haben die Japaner damit zu tun?
zu gast: Philip Widmann


20.30 
werkstattkino


Aufbruch (Departure)
Ludwig Wüst
   AT 2018 – 103 min – dt. OmeU
Zwei geschundene Seelen begegnen sich zufällig. Ein Mann und eine Frau, beide nicht mehr jung und beide mit einer großen Enttäuschung konfrontiert.
zu gast: Ludwig Wüst


21.00
filmmuseum


Ray & Liz
Richard Billingham
   GB 2018 – 107 min – engl. OV
Fotograf Richard Billingham inszeniert den heruntergekommenen Alltag seiner Eltern Ray & Liz am äußersten Rand der Gesellschaft, in der Peripherie von Birmingham.


22.30
werkstattkino

Eintritt 5 €

Black Mother  
Khalik Allah
   US/JM 2018 – 75 min – engl. OV
Der tägliche Überlebenskampf in Jamaika berührt in dieser konzentrierten Street Photography in Motion ganz unmittelbar und intensiv.

La bouche
Camilo Restrepo
   FR 2017 – 19 min – guin. OmeU
Ein Mann erfährt, dass seine Tochter von ihrem Mann brutal ermordet wurde. Trauer oder Rache? Ein Musical mit dem guineischen Percussion-Master The Red Devil.

sonntag 14 okt

11.00

20.00
kunstverein

eintritt 3 €

Dead Souls
Wang Bing  
FR/CH 2018 – 469 min – Mandarin OmeU
Erinnerungen der letzten Überlebenden: Im Umerziehungslager am Rande der Badain Jaran Wüste hungerte man sich zu Tode. Ein monumentales filmisches Mahnmal.
Die Zeugenberichte folgen wie in einer Serie aufeinander, der Film kann in Ausschnitten gesehen werden!

11.00
theatiner

Jeannette, l´enfance de Jeanne d´Arc  
(Jeannette: The Childhood of Joan of Arc)
Bruno Dumont  
FR 2017 – 115 min – franz. OmeU
Der Mythos der Jeanne d'Arc als Metal-Musical. Regiequerkopf Dumont zeigt sie als kindliche Heldin, die erfolgreich gegen den Ballast der Geschichte aufbegehrt.

15.00
werkstattkino

King Kong Kunstkabinett
Als München-Schwerpunkt zeigen wir erstmals in gebündelter Form die 16mm-Filme des Künstlertrios King Kong Kunstkabinett, die seit den 70er Jahren mit grandiosem Witz von der Absurdität der Welt erzählen.
zu gast: W. Amann, W. Schikora, U. Zierold


18.30 
filmmuseum


Ang Panahon ng Halimaw (Season of the Devil)
Lav Diaz  
PH 2018 – 234 min – Tagalog OmeU
Im philippinischen Dschungel terrorisierte in den 70ern eine Bürgermiliz die Menschen. In Anlehnung an rituelle Singspiele inszeniert dies der Meister des Slow Cinema als atonale Rockoper – eine radikale ästhetische Wahl.


18.30
werkstattkino


Kalès
Laurent Van Lancker
   BE 2017 – 63 min – franz. OmeU
Im Flüchtlingscamp von Calais, das alle nur „Dschungel” nennen, bis zu seiner Räumung im Oktober 2016. Die Kamera nehmen die Flüchtlinge in die Hand und dokumentieren selbst ihr Leben zwischen den Zelten.

La Sombra  
(Der Schatten)

Regina José Galindo
    AR 2017 – 18 min – o. Dialog
Ein Panzer auf den Fersen der Künstlerin: Der Horror des Kriegs, die Flucht davor.


20.00

24.00
werkstattkino


An Elephant Sitting Still

Hu Bo  
CN 2018 – 230 min – Mandarin OmdtU
In Manzhouli gibt es im Zoo einen Elefanten, der einfach nur dasitzt und die Welt ignoriert. Ihn zu sehen, wird zur fixen Idee der struggelnden Film-noir-Figuren. Ein Erzählfäden verwebendes Meisterwerk, das an einem einzigen Tag in der heruntergekommenen und verzweifelten Mittelschicht spielt.
„Der beste Film der Berlinale!” (artechock)


montag 15 okt


18.30
werkstattkino

A Woman of Today: Karø Goldt
Ca. 70 min
Eine Erzählung aus mehreren Videoarbeiten der Berliner-Wiener Künstlerin. Eine Frau mittleren Alters hadert mit ihrer bürgerlichen Saturiertheit. Mit Buchpräsentation.
zu gast: Karø Goldt


20.30 
werkstattkino


The Green Fog
Guy Maddin, Evan & Galen Johnson
   US/CA 2017 – 62 min – engl. OV
Eine Hommage an Hitchcocks Vertigo: eine schwindelerregende Komposition vertrauter und unbekannter Film- und TV-Bilder, alle aus der Bay Area.  


22.30
werkstattkino

eintritt 5 €


Invest in Failure (Notes on Film 06 C/ Monologue 03) 
Norbert Pfaffenbichler
   AT / 2018 – 63 min. – engl. OV
Amüsante wie abgründige Filmstudie, montiert aus Ausschnitten aus den 160 Werken mit dem britischen Schauspieler James Mason. Als grüblerischer, romantischer Antiheld schaffte er in den Nachkriegsjahren den Sprung zum Hollywoodstar.

dienstag 16 okt


18.30
werkstattkino

Accession
Armand Yervant Tufenkian, Tamer Hassan
   US 2018 – 48 min – 16mm – engl. OV
In einer Samenfirma in Virginia entdecken die Filmemacher alte Briefe über den Tausch wertvollen Saatguts, widergespiegelt im 16mm-Korn alten Filmmaterials.

Ligne noire
Mark Olexa, Francesca Scalisi 
   CH 2017 – 10 min
Eine Frau zieht ihr Fangnetz durch einen dreckigen Fluss. Aus dem Off Muezzingesänge. Vielfach preisgekrönt!

Sec Rouge
Kate Tessa Lee, Tom Schön
   DE 2018 – 27 min – kreol. OmeU
Oktopusjägerinnen auf Rodrigues Island waren jahrhundertelang Ikonen der Emanzipation. Heute bedroht sie der globale klimatische und ökonomische Wandel.  
zu gast: A. Tufenkian, T. Hassan, Kate Lee, Tom Schön


20.30
werkstattkino

eintritt 10€

mit pause &
1 freigetränk


kurzfilmnacht dokumente & experimente
Ca. 120 min

Die ultimative Kurzfilmnacht mischt außergewöhnliche Dokumente mit Experimenten, die die Augen öffnen. Das sind Landschaftsvisionen von Lukas Marxt, Nan Wang und Laurence Favre, aberwitzige Fundstücke von Bear Boy, Kunst-Inventarien von Herbert Fell und Sara Cwynar oder das Criminal Piece von Alex Gerbaulet, während Billy Roisz die Leinwand zum Pogen bringt.
Weitere Filme von Okin Cznupolovsky, Brent Green, Simon Liu und Sohrab Hura.
zu gast: Herbert Fell, Marius Pfannenstiel, Evelyn Rüsseler aka Bear Boy, Okin Cznupolovsky

mittwoch 17 okt


18.30
werkstattkino

Playing Men
Matjaž Ivanišin
   SI, HR 2017 – 60 min – ital., deut., kroat., slow. OmeU
Rituale und Spiele aus dem unbekannten Männeruniversum (ein rollender Käse, die Moira oder das türkische Ölringen) sind der dokumentarische Kern dieses kaurismäkischen, durch und durch schelmenhaften Films.

Las Cruces
Nicolas Boone
   BR 2018 – 29 min – span. OmeU
Im Armenviertel Las Cruces von Bogotá. Den Einwohnern  folgend, dringt der Film tief in die Gassen der fiebrigen Unterwelt ein.


20.30 
werkstattkino


artist in focus
Guillaume Cailleau

Auf den Spuren der amerikanischen Avantgarde findet der französisch-Berliner Experimentalfilmer, Meisterschüler von Heinz Emigholz, Mitglied von Labor Berlin und Produzent von Ben Russell, zu poetisch-stofflichen Impressionen von Alltag, Wissenschaft und Erinnerungen.
zu gast: Guillaume Cailleau


22.30
werkstattkino

closing night


Gran Lux                                           
Zwei 16mm-Projektoren bringen in der Closing Night die Leinwand zum Beben. Olivier Dutel und Gaëlle Joly zeigen handgemachte Filme von Gran Lux (Saint-Étienne). Das französische Fimlabor filmt, entwickelt, führt vor und diskutiert seine Werke in den Räumen einer ehemaligen Brauerei. Labor of Love im französischen Stil!
16mm-Projektoren Performance mit Gran Lux