Sarah Doerfel

doerfel

Sarah Doerfel * 1986 in Ingolstadt. BA in Fotografie, University of Westminster, London. Aktuell Studium an der Akademie der bildenden Künste München (Klasse Olaf Nicolai). Sarah Doerfel verbindet in ihren Arbeiten Fotografie mit experimenteller Videokunst. Hier begegnen sich auch analoges Material und digitales Bild. 

Ausstellungen (u.a.): Marler Videokunstpreis 2013 – 60SIFF Islamabad Pakistan 2015 – Nikon European Filmfestival 2015 – Werkschau, Deutscher Pavillon Expo Milano 2015 – NowYouSeeMe! Paris 2015  – Dokka-Festival Karlsruhe 2016 – Designpreis Halle 2017 

Voglio e non/ from A to B

2017 – Video, Sound – 13'09''
Konzept, Video, Fotografie: Sarah Doerfel

Auf Marc Augés berühmtes Essay über die Nicht-Orte als Erfahrungsräume der Übermoderne zurückgehend, erzählt VOLIO E NON von den Transiträume in der Wahrnehmung des Reisenden. Analoge Fotografien, digitale Videosequenzen und digitale Close-up-Sequenzen eines Auges, in dem eine farbige Kontaktlinse schwebt, füllen auf rhythmische Weise Bildfenster. Die repetitive Tonspur generiert sich aus der Atmo der bewegten Bildern.